Get Das Gesandtschafts- und Botenwesen der Reichsstadt Nürnberg PDF

By Stefan Reiß

ISBN-10: 3640295005

ISBN-13: 9783640295005

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, be aware: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften), Veranstaltung: Proseminar "Die mittelalterliche Reichsstadt Nürnberg", 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Auf dem Reichstag zu Worms 1495 hatten Reichsstädte wie Nürnberg nur wenig Einfluss
auf die Reichspolitik. Dabei hatte Nürnberg jedoch erwähnenswerten Anteil an
einem auch für die Reichstagspolitik im Spätmittelalter unerlässlichen Fortschritt der
Entwicklung der Kommunikation innerhalb des Reiches. Mit der Entwicklung einer
zumindest wirtschaftlich hohen Bedeutung der Stadt Nürnberg ging auch eine hohe Bedeutung
des Nachrichtenwesens und darauf aufbauend ein Netz aus weitläufigen diplomatischen
Beziehungen einher, repräsentiert durch Gesandte aus dem Nürnberger Rat.
Zumindest part dies sicher auch, gegen Ende des 15. Jahrhunderts wenigstens zu den
Reichstagen geladen zu werden. Der Nürnberger Rat konnte so versuchen, den
Reichstag als Plattform zur Mitsprache an der Verteilung der Lasten der Eilenden Hilfe
für König Maximilian I. und für die Verhandlung und Abwicklung regionaler Belange
zu nutzen.
Notwendig dazu battle das Ineinandergreifen eines intestine entwickelten Botenwesens für den
Nachrichtenverkehr zwischen Nürnberg und Worms und den diplomatischen Bemühungen
der Reichstagsgesandten. Beispielhaft soll deshalb ein Auszug aus der Korrespondenz
zwischen dem Nürnberger Rat und den Nürnberger Reichstagsgesandten für den
Zeitraum April bis Juni 1495 vorgestellt werden. Anhand eines der Briefe des Nürnberger
Rates an seine Gesandten in Worms wird demonstriert, wie vielseitig die Aufgaben
der Gesandten waren, welche weitreichenden Kompetenzen sie hatten und wie wichtig
ihre Rolle als Repräsentanten der Reichsstadt Nürnberg angesehen wurde.

[...]

Show description

Read Online or Download Das Gesandtschafts- und Botenwesen der Reichsstadt Nürnberg und der Reichstag in Worms 1495: Nürnberg als Nachrichtenzentrum, die Patrizier Anton Tucher, ... Rates in Worms 1495 (German Edition) PDF

Similar history in german books

Download e-book for kindle: Heinrich der Zänker, Herzog von Bayern: Ein Rebell greift by Alexander Munk

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Mittelalter), Veranstaltung: Die Ottonen, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit wird Heinrich der Zänker und sein stetiger Drang zur Krone thematisiert.

Jan Jansen's Der Gründer und die Anfänge der "Illuminaten": Adam PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, word: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Geschichtswissenschaften), Veranstaltung: Die Aufklärung in Deutschland, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Hausarbeit befaßt sich mit dem Illuminatenorden - einem radikal-aufklärerischem Geheimbund, welcher nur knapp ein Jahrzehnt Bestand hatte, jedoch insbesondere durch die anschließende Verfolgungsgeschichte breite Spuren hinterlassen hat.

Der Mythos von der Selbstbefreiung Buchenwalds (German by Martin Meingast PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, notice: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Geschichtswissenschaft), Veranstaltung: Geschichtspolitik: Bundesrepublik und DDR im Vergleich (1945-2000), sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Das Thema dieser Arbeit, die Frage nach dem Ende des Konzentrationslagers und der geschichtspolitischen Instrumentalisierung der Ereignisse am eleven.

Download e-book for iPad: Gefangenenlager in Langensalza: 20. November 1914 bis­ 18. by Harald Rockstuhl

Autor: Harald Rockstuhl, Festeinband, 212 Seiten mit 169 Fotos und Abbildungen. Vom 20. November 1914 bis­ zum 18. März 1919 waren im Gefangenenlager Langensalza 28. 000 Gefangene aus Frankreich (12. 200); Rußland (9. 400); Großbritannien (3. 500); Italien (2. 300); Belgien (180); Rumänien (100) sowie aus den USA(27) untergebracht.

Additional resources for Das Gesandtschafts- und Botenwesen der Reichsstadt Nürnberg und der Reichstag in Worms 1495: Nürnberg als Nachrichtenzentrum, die Patrizier Anton Tucher, ... Rates in Worms 1495 (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Das Gesandtschafts- und Botenwesen der Reichsstadt Nürnberg und der Reichstag in Worms 1495: Nürnberg als Nachrichtenzentrum, die Patrizier Anton Tucher, ... Rates in Worms 1495 (German Edition) by Stefan Reiß


by Daniel
4.0

Rated 4.83 of 5 – based on 35 votes